Forschung und Schutz von Meeressäugern

2021 - wir blicken zurück und nach vorn!


Ein weiteres Jahr geprägt durch die Pandemie geht zu Ende – und wir blicken zurück und nach vorn!

Für die Wale hatte die Pandemie auch positive Nebeneffekte – es ist mehr Ruhe unter Wasser eingekehrt. Passagier- und Frachtverkehr waren stark reduziert, ein Aufatmen für Wale und Delphine, da sie nun viel ungestörter und über weniger Lärm hinweg miteinander kommunizieren konnten – so wie wir es uns eigentlich als Dauerzustand wünschen würden (https://www.deutschlandfunkkultur.de/aus-den-feuilletons-das-glueck-der-wale-in-der-pandemie-100.html).
Doch weiterhin bleibt das Problem der nun unkontrollierten Zunahme von Plastikvermüllung der Meere und Raubbau an der Natur. Ohne Umweltschutzarbeit um dies zu dokumentieren, ist das Ausmaß dessen viel schlechter messbar. Unter anderem deswegen hoffen wir unsere Arbeit so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.

Was war 2021 trotz Pandemie für Ocean Sounds möglich?

Dieses Jahr war es verhältnismäßig still bei Ocean Sounds – alle unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mussten ihre Arbeit verringern, um die durch Corona bedingten persönlichen Einschränkungen abzufedern. Dennoch konnten wir bestehende Projekte, so weit möglich, erhalten, manches sogar vertiefen und neue Kooperationen aufbauen:

Unser Projekt in Raja Ampat, Indonesien, kam nach fünf Jahren Aufbau zunächst zum Stillstand, da wir in den letzten zwei Jahren nicht einreisen konnten. In dieser Zeit haben wir an unseren dort erhobenen Daten gearbeitet und vor allem die Photo- Identifikation der verschiedenen Wale in Raja Ampat, wie Pott- und Brydewale, vorangebracht. Wenn wir nächstes Jahr wieder einreisen und unsere Beobachtungen wieder aufnehmen können, ist es uns damit möglich die Tiere anhand der Photos direkt zu erkennen und somit zu dokumentieren können ob die Wale noch dort sind und vielleicht sogar Nachwuchs bekommen haben. Unsere Arbeit vor Ort wird sich auf die Zusammenarbeit mit einer lokalen Organisation konzentrieren und wir werden unsere Aktivität über den Walschutz hinaus auf Bildung und Gesundheit ausweiten. Aber wichtig ist in erster Linie, dass wir einreisen dürfen und Ocean Sounds vor Ort wieder weiter aufbauen – dann senden wir euch wieder aktive News von diesem Projekt!

Unsere Partner und Freunde von Cyan Planet haben ihr neues Projekt, für das wir Sounds beigesteuert haben, veröffentlicht – “How is the Water” (https://www.cyanplanet.org/how-is-the-water). “How is the Water” ist eine virtuelle Ozeansimulation und ein Spiel für mobile Geräte, PCs und Virtual Reality. Dabei kann man faszinierende Meeresumgebungen entdecken und verschiedene Meerestiere verkörpern, um diese Welt besser zu verstehen, auch die Gefahren für dieses Ökosystem erfahren und erkennen – ein aktiver Schritt für den Schutz der Delphine und Wale.

EARTH CHOIR KIDS: “Earth Choir Kids – Unsere Stimmen für das Klima” unterstützen wir (Ocean Sounds) mit Wal- und Meeressounds, damit Kinder die Stimmen der Wale und Delphine kennenlernen und singen können und wir somit gemeinsam diesen Tieren und dem Meer eine Stimme geben können (https://earth-choir-kids.com)!

Theatergruppe “Mienenspiel”: Wir haben Soundfiles zu einem Live-Hörspiel der Theatergruppe “Mienenspiel” beigesteuert, Dieses Live-Hörspiel thematisierte den Artenschutz der Wale und wurde am 10.08.21 in Mainz aufgeführt, unsere Sounds waren dabei zu hören. Die Theatergruppe nutzt das künstlerische Medium die Geschichte des Artenschutzes der Wale aufzuarbeiten und gleichzeitig zu einem aktiven Schutz der Meeressäuger anzuregen. https://mienenspiel.org/html/operation-ahab.html

Trotz der vorherrschenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens konnten wir auch zwei Vorträge im Online-Format realisieren:

Ocean Sounds Vortrag für Mitglieder des Rotary Clubs am 28.04.2021:Wir wurden vom Rotary Club eingeladen einen informativen Vortrag zu deren Vereinstreffen am 28.04.2021 zu halten. Inhalte: Vereinsvorstellung, Hauptprojekten, dann der Schwerpunktvortrag über Wale und Sounds sowie abschließend Umweltverschmutzung

Ocean Sounds Vortrag für Vereinsmitglieder am 07.06.2021 mit dem Ziel den Verein trotz Pandemie in Verbindung zu halten. Inhalte: Vereinsvorstellung, Hauptprojekten, dann der Schwerpunktvortrag über Wale und Sounds sowie abschließend Umweltverschmutzung

Auch dieses Jahr unterstützten wir mehrere wissenschaftliche und künstlerische Projekte unter anderem an verschiedenen Universitäten mit unserer fachlichen Expertise, wissenschaftlicher Beratung und auch indem wir unsere Sounds zur Verfügung stellten. Außerdem haben wir an drei große Forschungsanträge im wissenschaftlichen Bereich gearbeitet – zum einen mit der Universität Trondheim in Norwegen, dem Museum Aysen in Chile sowie mit Coralive und der Deutschen Meeresstiftung e.V. – leider hatten wir nicht den erhofften Erfolg, doch wir hoffen auf besseres Glück im neuen Jahr!

Es gibt viel zu tun, wohin soll es nächstes Jahr gehen?

Für Norwegen planen wir wie jedes Jahr unsere Feldsaison von Mai bis September 2022. Aktuelle Informationen und Updates aus dem Feld findet ihr unter: www.oceansounds.no/blog.

Auch das Projekt in Raja Ampat, Indonesien, wird weitergehen, sobald sich die Pandemie beruhigt hat und wir wieder sicher dorthin reisen können! Wir hoffen sehr, dass das vielleicht sogar schon zwischen März und Mai 2022 möglich sein wird- wir halten Euch auf dem Laufenden!

In Deutschland freuen wir uns auf eine spannende Kooperation mit dem Landesmusikrat Berlin e.V.! Wir wurden eingeladen auf dem Berliner Chortreff (großes Treffen für alle Chöre aller vier Jahre in Berlin) im Sommer 2022 gemeinsam mit dem WWF Deutschland einen Workshop zum Thema Walgesang zu konzipieren und anzuleiten. Für ihren Chortreff im nächsten Jahr haben sie den Wal als Symboltier ausgewählt, um gleichzeitig ihre Reichweite für den Schutz der Wale zu nutzen. Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Zusammenarbeit und hoffen natürlich sehr, dass die Veranstaltung auch stattfinden kann!

Außerdem planen wir am “Welttag der Ozeane 2022 – Global denken, lokal handeln” am 08.06.2022 in Freiburg teilzunehmen, mehr Informationen dazu kommen bald!

 

Ein besonderer Dank gilt dieses Jahr all unseren Unterstützer*innen! Wir möchten uns sehr herzlich für eure Unterstützung und großzügigen Spenden bedanken! Ohne euch hätten wir nicht weitermachen können!

Wir wünschen Allen ein neues Jahr mit einem besinnlichen Neustart, und dass wir nächstes Jahr unsere Walschutz-Projekte wieder aufnehmen und voranbringen können!

Euer Ocean Sounds Team 

Please follow and like us: