Forschung und Schutz von Meeressäugern

Raja Ampat


Raja Ampat

Die Gegend von Raja Ampat (West Papua, Indonesien) ist bekannt für ihre hohe Biodiversität und liegt mitten im sogenannten Korallendreieck, welches Meeresgebiete von Indonesien, Malaysien, Philippinen, Papua Neu Guinea, Timor Leste und die Solomon Inseln umfasst. Es ist benannt nach der unglaublich hohen Anzahl an Korallenarten (allein die riffbildenden Korallen umfassen 600 verschiedene Arten!). Es ist auch das Zuhause von sechs der sieben Meereschildkrötenarten auf der Welt und es leben mehr als 2000 Arten von Rifffischen dort.

Viele Wale und Delphine kommen in diesen Gewässern vor, manche sind lokal, andere wandern in dieses Gebiet.

Im Januar 2015 sind wir freundlicherweise von dem Eco-Resort Papua Paradise als Geschäftspartner eingeladen worden, um dort in der Dampier Strait Wale zu suchen und eventuellen Wal-Tourismus zu entwickeln. In weniger als 6 Wochen fanden wir über 15 verschiedene Arten von Meeressäugern in der Dampier Strait direkt vor dem Resort.
Bei unserem zweiten Besuch bei Papua Paradise waren wir länger dort und konnten genügend Informationen zusammenbringen. Es wurde klar, dass hier ein Langzeit-Walschutzprojekt nötig ist. Dafür haben wir eine lokale Forschungseinrichtung gesucht und sind nach Manokwari zur Universität von Papua (UNIPA) gegangen, um dort mit Dr. Ricardo Tapilatu zu reden.

Yayasan Suara Samudera Indonesia

2019 haben unsere Indonesischen Freunde den gemeinnützigen Verein Yayasan Suara Samudera gegründet. Wir wollen ihnen nun helfen, ein lokal verankertes Bildungs- und Schutzprojekt für die Meeressäuger zu entwickeln.

Der geplante Start des Projektes ist voraussichtlich im Mai 2020.

Mehr Information dazu wird bald erscheinen…

 



Meeressäuger Bibliothek

Projekte