Forschung und Schutz von Meeressäugern

Pottwal


 

Pottwal (Physeter macrocephalus) 

Gruppenformation: Matrilinear strukturierte Gruppen (< 12), Gruppen, bestehend aus männlichen Jungtieren/solitär lebende Männchen 

Größe: Männchen 15-18 m, Weibchen 11 m, Neugeborenes 4 m 

Gewicht: Männchen 40-50 t, Weibchen 14 t, Neugeborenes 1 t

Blas: 2 m, 45° Neigung nach links-vorne, zweittiefster Taucher (90 min, 2200 m) 

Alter: > 80 Jahre

Geschlechtsreife: Männchen 18 Jahre, Weibchen 9-13 Jahre 

Voll ausgewachsen: Männchen 50 Jahre

Trächtigkeit: 14-16 Monate (alle 4 bis 20 Jahre) 

Säugezeit: 19 bis 42 Monate

Nahrung: Überwiegend Tintenfisch, Kraken, etwas Fisch

Verbreitung: Weltweit, bevorzugt eisfreie Gewässer an Abhängen der Kontinentalschelfe oder an Bergen mit einer Tiefe von mehr als 1000 m

Norwegen: Ganzjährige Sichtung von männlichen Tieren an den Futterplätzen entlang des Kontinentalshelfs von Nord-Norwegen bis Svalbard. Von Juni bis September auch Sichtungen im Vestfjord

Populationsgröße: unbekannt, stark bedroht (Bestand um 67% reduziert)

Schutzstatus: Vulnerable A1d ver 3.1, Populationsentwicklung: unbekannt

Bedrohungen: Schiffskollisionen, Walfang (Japan, Indonesien), Meeresverschmutzung durch Plastikmüll, menschenverursachter Lärm (seismische Untersuchungen, Militärsonar), Verfangen in Fischernetzen, Überfischung

Laute: http://cetus.ucsd.edu/voicesinthesea_org/species/spermWhales/sperm.html

 

Sperm-Whale_Chris-Studer-2015 (1 of 1)



Meeressäuger Bibliothek

Projekte