Forschung und Schutz von Meeressäugern

Zwergwal


 

Zwergwal (Balaenoptera acutorostrata)

Gruppenzusammensetzung: einzelgängerisch

Größe: Männchen 6 – 8 m, Weibchen 7-9 m, Neugeborene 2,5 m

Gewicht: 40 – 80 t, Neugeborene 1,8 t

Blas: 2 m, schlecht sichtbar

Alter: 50 – 60 Jahre

Geschlechtsreife: 6 – 8 Jahre

Voll ausgewachsen: 18 – 20 Jahre

Trächtigkeit: 10 Monate, Nachwuchs alle 2 Jahre

Säugezeit: 5 – 10 Monate

Nahrung: In den nördlichen Regionen vornehmlich Krill, aber auch Hering und Kapelan

Verbreitung: Weltweit verbreitet mit nördlicher und südlicher Population, Gewöhnliche Zwergwale finden sich üblicherweise in den Sommermonaten im Nordatlantik, die Migrationswege sind jedoch unbekannt.

Norwegen: Ankunft im Frühsommer (April), Vorkommen bis in den Herbst hinein (manchmal auch im Winter), Wanderrouten unbekannt.

Populationsgröße: Nordatlantische Population (Nordostatlantik, Zentral-Nordatlantik, West-Grönland und Kanadische Küste) ca. 182.000 – 190.000, stark bejagt.

Schutzstatus: Least Concern ver 3.1, Populationsentwicklung: stabil

Bedrohungen: Schiffskollisionen, Walfang (Island, Grönland, Japan), Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll, menschenverursachter Lärm (seismische Untersuchungen oder Militärsonar), Verfangen in Fischernetzen, Überfischung

Mittels dieses Videos veranschaulichen wir die Verschwendung eines hochintelligenten und langlebigen Tieres, das für kommerzielle Zwecke erlegt wurde. Wir lehnen Walfang und Robbenjagd weltweit ab!