Forschung und Schutz von Meeressäugern

Buckelwal


 

Buckelwal (Megaptera novaeangliae)

Gruppenzusammensetzung: einzelgängerisch – gesellig (Mutter-Kalb-Paar in männlicher Begleitung, größere Fressgemeinschaften)

Größe: Männchen 13 – 14 m, Weibchen 15 – 16 m, Neugeborene 6 m

Gewicht: Männchen 28 t, Weibchen 33 t, Neugeborene 2 t

Blas: 3 –  6 m

Alter: 45-100 Jahre

Geschlechtsreife: Männchen 7 Jahre, Weibchen 5 Jahre

Voll ausgewachsen: ca. 20 Jahre

Trächtigkeit: 11 – 12 Monate, 2 – 3 Jahre zwischen zwei Geburten

Säugezeit: 6 – 7 Monate

Nahrung: Krill, kleine Schwarmfische wie Atlantischer Hering, Atlantischer Lachs, Lodde, Amerikanischer Sandaal, Atlantische Makrele, Seelachs und Schellfisch im Nordatlantik

Verbreitung: Weltweit, 4 Populationen im Nordatlantik, Nordpazifik und in der Südsee

Norwegen: Wanderung von den Vermehrungsgebieten in den Cap Verden und der Karibik zu den Nahrungsgebieten in Nordnorwegen und der Barentssee, die ersten Tiere erreichen Nordnorwegen Ende Mai und verlassen es spätestens im Februar (nachdem sie sich von Hering ernährt haben)

Populationsgröße: Weltweit ca. 80.000, stark bejagt (Bestand um 90 % reduziert)

Schutzstatus: Least Concern ver 3.1, Populationsentwicklung: steigend

Bedrohungen: Schiffskollisionen, Walfang (Grönland, Japan, karibische Insel Bequia gehörend zu St. Vincent und den Grenadinen), Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll, menschenverursachter Lärm (seismische Untersuchungen oder Militärsonar), Verfangen in Fischernetzen, Überfischung

Laute: http://cetus.ucsd.edu/voicesinthesea_org/species/baleenWhales/humpback.html

 

 



Meeressäuger Bibliothek

Projekte